Ein Streifzug durch das Mittelalter – Wie lebten Mönche, Nonnen und Kaufleute in der Hansezeit?

Am Donnerstag, den 02.05.2019. haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 im Rahmen des Geschichtsunterrichts an einem Projekttag zum Thema: „Leben in einer mittelalterlichen Stadt“ teilgenommen. Dazu sind wir nach Stralsund gefahren und haben das Stralsund-Museum der Hansestadt besichtigt. Unter museumspädagogischer Anleitung konnten wir einen Streifzug durch das ehemalige Kloster St. Katharinen in den schwarzen Kutten der Dominikanermönche unternehmen, dabei lernten wir viel über das Leben und die Arbeit in einem Kloster. In der historisch eingerichteten Schreibstube des Klosters wurde mit Gänsefedern geschrieben und manche Schüler versuchten sich im Lesen der geschriebenen Texte. Außerdem besichtigten wir auch das in der Hansezeit entstandene „Krämerhaus“ mit seinen vielen faszinierenden Stockwerken. Zum Abschluss durften wir uns in kleinen Gruppen die Altstadt und ihre schönen Bauten ansehen. Bis wir uns dann alle trafen und gemeinsam zurück zur Schule fuhren.

Miriam Höring

 

Geschichte und Sozialkunde Regionale Schule