Die Orientierungsstufe

An die Grundschulzeit schließen sich zwei Schuljahre in der Orientierungsstufe an. Hier werden die Schülerinnen und Schüler auf den Wechsel in die 7. Klasse einer weiterführenden Schule vorbereitet. In dieser Orientierungsphase steht die Förderung der Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer Fähigkeiten im Fokus des Unterrichtes.

Zum Ende der Orientierungsstufe erhalten die Eltern eine Empfehlung zur weiteren Schullaufbahn ihrer Kinder. Gemeinsames Lernen und individuelle Förderung sind die Kernpunkte in der schulartunabhängigen Orientierungsstufe der Klassen 5 und 6.

Vorteile des gemeinsamen Lernens:

  • Die Schüler mit ihren unterschiedlichen Begabungen, Interessen und Neigungen sollen von- und miteinander lernen sowie die Fähigkeit zum Zusammenleben und zur gegenseitigen Rücksichtnahme erwerben.
  • Lehrerteams stimmen die Gestaltung des Unterrichts miteinander ab, tauschen Erfahrungen aus, legen gemeinsam Bildungs- und Erziehungsmaßnahmen für den einzelnen Schüler fest.
    Orientierungsstufe